Ich bin aufgewacht und meine Mutter war nicht mehr da

Günther Zeisner wurde 1938 in Bremen als Enkelsohn des Ketchup-Firmengründers Waldemar Zeisner geboren. Nachdem Ketchup nach 1945 zunächst durch die englischen und amerikanischen Besatzungssoldaten in Deutschland breiter bekannt geworden war, stieg in den Fünfzigern der Bedarf durch das Aufkommen der Schnellimbisse „sprunghaft“ an. Günther Zeisner und seine Frau Ursula Zeisner bauten den Betrieb weiter aus.